Der Psychose-Trialog ist ein offener Gesprächskreis, bei dem sich Betroffene, Angehörige und professionelle Helfer jeweils als Experten in eigener Sache auf Augenhöhe begegnen können.  Der Trialog dient dem Austausch von Erfahrungen und Perspektiven zu allen Themen, die sich aus der Erkrankung ergeben.

Obwohl die Infektionszahlen (Stand Februar 2021) zwar langsam aber doch stetig sinken, wird es wohl noch dauern, bis Präsenzveranstaltungen wieder problemlos möglich werden. Daher wird der Trialog auch weiterhin als Videokonferenz bei Rettungsring.de stattfinden. Wir planen diese monatlichen Videokonferenzen das ganze Jahr 2021 aufrechtzuerhalten. Es besteht auch die Möglichkeit, telefonisch teilzunehmen. Das Programm und die Termine (jeden ersten Mittwoch im Monat von 18 bis 19 Uhr) finden Sie hier.

Einen Flyer vom Rettungsring finden sie hier. Sie können natürlich auch direkt auf die Homepage des Rettungsringes klicken. Dort finden Sie auch die Links zur Einwahl und weitere Informationen zum technischen Ablauf.

Wir hoffen natürlich weiterhin, dass wir in diesem Jahr wieder die eine oder andere Präsenzveranstaltung anbieten können und werden dies, wenn möglich auch kurzfristig machen. Aber für unsere und eure Planungssicherheit finden wir es sinnvoll, wenn wir davon ausgehen können, dass wir uns jeden ersten Mittwoch im Monat auf jeden Fall online treffen und die ggf. möglichen Präsenztreffen zusätzlich, je nach Möglichkeit, zu anderen Termine und räumlich flexibel dann eher kurzfristig entscheiden.