Im Bereich psychischer Erkrankung wird viel geforscht, auch von Studierenden. Uns erreichen auch während Corona immer wieder Anfragen, ob wir nicht jemanden wissen, der für ein Interview zur Verfügung steht oder ob wir Links zu Onlinebefragungen weiterleiten können. Normalerweise hängen wir solche Anfragen in die Küche, selten leiten wir sie auch gezielt weiter, wenn wir eine Idee haben, wer Interesse haben könnte. In diesen Zeiten ist auch dies nicht so einfach.

Wir können und werden diese Anfragen gerne hier veröffentlichen, wenn dies gewünscht ist.

Aktuell ist eine Studie der Universität Regensburg, die untersucht welche psychotherapeutischen Interventionen im Rahmen ambulanter Psychotherapien von Menschen mit der Diagnose Schizophrenie als hilfreich erlebt werden. Weitere Informationen findet ihr hier und hier geht es direkt zum Einladungsflyer.

Im Rahmen einer Bachelorarbeit wird die Frage aufgeworfen, warum es immer wieder zu Stigmatisierungserfahrungen in Institutionen kommt, und wie dies künftig verhindert werden kann. Dazu werden vorab konkrete stigmatisierende Erlebnisse gesammelt. Weitere Informationen und den Zugang zum Fragebogen findet ihr hier. Mitmachen können Betroffene und Fachkräfte.