Was bedeutet SELPST?  

Die Abkürzung SELBST steht für „Selbsthilfe-Informations- und Beratungsstelle für Psychosebewältigung,  Psychopharmaka, Psychotherapie“.

Wann und wo findet die Beratung von SELPST statt? Wie ist die SELPST erreichbar?

Die Beraterin und Ansprechpartnerin der Beratungsstelle SELPST ist Petra Thaler.

Jeden Donnerstag gibt es zwischen 13-17 Uhr die Möglichkeit einer offenen Beratung. Das bedeutet, Sie können persönlich oder telefonisch ohne Anmeldung beraten werden. 

Es gibt auch die Möglichkeit, einen individuellen Termin auszumachen. Beratungstage sind dabei dienstags, mittwochs oder freitags möglich. Termine können Sie telefonisch Donnerstags von 13 bis 17 oder Freitag von 10 bis 12 Uhr unter der Telefonnummer 0911-27 26 776 vereinbaren.

SELPST ist erreichbar via Email: selpst@pandora-selbsthilfe.de. Bitte beachten Sie dass keine Onlineberatung möglich ist.

Was bietet SELPST?

  • Kostenlose Beratung zu allen Themen, rund um die Bewältigung der Psyoseerfahrung, sowie den daraus resultierenden Problemen,
  • kostenlose Beratung zum Umgang mit Psychopharmaka und psychiatrischen Fachkräften,
  • die Möglichkeit, sich in Büchern und Zeitschriftenartikeln selbst zu informieren,
  • Unterstützung beim Entwickeln eigener Selbsthilfemöglichkeiten,
  • sowie eine eigene Selbsthilfegruppe und zwar:

An wen richtet sich das Angebot von SELPST?

In erster Linie an Menschen mit Psychose-Erfahrung, gerne auch gemeinsam mit Angehörigen und Freunden.

Welche Ziele werden mit SELPST verfolgt?

Selbstbestimmung, Lebenszufriedenheit, Genesung

Welche weiteren Besonderheiten hat SELPST?

SELPST ist eine unabhängige Beratungsstelle, die weder psychiatrisch noch antipsychatrisch ausgerichtet ist, sondern parteiisch für die Betroffenen arbeitet.

Was ist bei SELPST noch zu beachten? (zur Vermeidung von Missverständnissen)

Wir bieten die Möglichkeit sich zu informieren und auszutauschen, geben aber keine Empfehlungen, bestimmte Medikamente einzunehmen oder abzusetzen. Bei SELPST erreichen Sie keine Ärzte.