++++Achtung, zur Zeit finden keine persönlichen Gruppenkontakte statt. Ab 04.05. findet eine virtuelle Selbsthilfegruppe bei Pandora statt.++++

Wo und wann findet die Gruppe statt?

Die Gruppe findet in der Findelwiesenstr. 9 unter der Leitung von Brigitte Richter statt. Es gibt für jedes der vier pro Jahr herausgegebenen „Infoblätter Psychiatrie“ jeweils drei Redaktionssitzungen. Die einzelnen Redaktionstermine werden vierteljährlich neu festgesetzt und sind bei Pandora zu erfragen.

Was macht ihr in der Gruppe?

Die Arbeit der Gruppe besteht darin, eingereichte Texte daraufhin zu prüfen, ob sie zur Veröffentlichung im Infoblatt geeignet sind, ob sie schon im nächsten Heft gedruckt oder noch verschoben werden. Die Autor*innen können selbst kommen und ihre Texte vorlesen oder sie per Mail oder Briefpost an Pandora schicken.

Wie kann man mit der Gruppe Kontakt aufnehmen? Ist eine vorherige Anmeldung nötig? Muss man bestimmte Voraussetzungen erfüllen?

Kontaktaufnahme am besten über Pandora; eine vorherige Anmeldung ist nicht nötig, wäre aber schön. Teilnehmer*innen müssen nicht psychose- oder psychiatrie-erfahren sein, aber es ist von Vorteil, weil es sich um eine Betroffenenbroschüre handelt.

Weitere Informationen sind auch über die Email-Adresse infoblatt@pandora-selbsthilfe.de möglich.

Muss man irgendwas mitbringen? Wenn ja was?

Mitzubringen für die Redaktionsgruppe sind die Freude am Schreiben sowie das Bedürfnis, sich sprachlich auszudrücken und damit die Sache der PE zu vertreten. Jede Autor*in, die persönlich kommt, sollte den eigenen Text in schriftlicher Form oder als Datei dabei haben und der Gruppe vorlesen.

Was möchtest Du sonst noch über Deine Gruppe mitteilen?

Wir sind sehr stolz darauf, dass wir als Psychiatrie-Erfahrene seit 30 Jahren in jedem Vierteljahr tatsächlich eine 24-seitige Broschüre herausgeben konnten und laden alle Interessierten ein, sich daran tatkräftig zu beteiligen. Und wir freuen uns auf neue (ständige) Mitglieder.